Katholische Kirchengemeinde St. Antonius und Bonifatius Datenschutz Impressum

Hintergrund
Vordergrund

Gottesdienste

Da der Einlass in die Kirche doch immer etwas länger dauert, bitten wir Mitfeiernde, rechtzeitig zum Gottesdienst zu kommen.

Aktueller Hinweis:

Aktuelle und ausführliche Information (Stand 3.7.2020) gibt es auf dieser Informationsseite.

07.-​21.10.2019

Früchteteppich zu Erntedank 2019

Früchteteppich zu Erntedank 2019„Singt dem Herrn ein neues Lied!“,

so lautet das Thema des diesjährigen Früchteteppichs in unserer Kirche. Das Bild soll auf die umfangreiche Kirchenmusik in unserer Pfarrei hinweisen. Bereits im Alten Testament, besonders in den Psalmen, finden sich zahlreiche Beispiele dafür, dass Gott mit esang und Instrumentalmusik geehrt und gelobt wurde.

In Psalm 98 heißt es:

Singt dem Herrn ein neues Lied,
denn er hat wunderbare Taten vollbracht.
Er hat mit seiner Rechten geholfen
und mit seinem heiligen Arm.
Jauchzt vor dem Herrn, alle Länder der Erde,
freut euch, jubelt und singt!
Spielt dem Herrn auf der Harfe,
auf der Harfe zu lautem Gesang!
Zum Schall der Trompeten und Hörner
Jauchzt vor dem Herrn, dem König!

Die kanonischen Schriften des Neuen Testaments enthalten nur sehr spärliche Angaben zum Thema Musik. Eine Ausnahme stellt Eph. 5, 19 dar:

Lasst in eurer Mitte Psalmen,
Hymnen und Lieder erklingen,
wie der Geist sie eingibt.
Singt und jubelt aus vollem
Herzen zum Lob des Herrn!

Im Laufe der Kirchengeschichte gab es unterschiedliche Strömungen und Musikepochen, doch allen war und ist eines gemeinsam: Musik zur größeren Ehre Gottes. Seit dem 14. Jahrhundert kam es zur Verwendung der Orgel im Gottesdienst. Seit dieser Zeit gilt die Heilige Cäcilia als Patronin der Kirchenmusik.

Die Heilige Cäcilia, die um 230 n. Chr. in Rom als Märtyrerin starb, wird als Musikantin vorzugsweise mit der Orgel dargestellt. Der Früchteteppich ist somit die Danksagung an alle, die beruflich oder ehrenamtlich musikalisch zum Lob Gottes beitragen. Zugleich ist der Betrachter des Früchteteppichs eingeladen, in das Lob Gottes einzustimmen, vielleicht mit der folgenden Liedstrophe:

Herzlichen Dank an Frau Wolters und Frau Schäfer, die den Früchteteppich entworfen und gestaltet haben.

Pastor Peter Boßmann